Tarifkonferenz Forderungsdiskussion Tarifrunde 2017

Gerecht geht anders – Bildung ist Mehrwert

Tarifrunde 2017

Aus dem Kreisgebiet nahmen an der Tarifkonferenz am 23.11.2016 in Düsseldorf u.a. drei Kolleg*innen von der Janusz-Korczak-Realschule in Waldniel, drei Kolleg*innen von der Städt. Gesamtschule in Breyell und ein Kollege von der Johannes-Kepler-Schule in Süchteln teil.

Unsere Realschulkolleg*innen

Unsere Realschulkolleg*innen

 

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen dienen der Landestarifkonferenz, die Anfang Dezember tagen wird, als Grundlage für die Diskussion der Forderungen, die den Tarifverhandlungen ab Mitte Januar zugrunde liegen werden.

Aktionen, die auf Lage angestellter Lehrer*innen hinweisen sollen, sind in Planung.


Hochkarätige Rednerliste

Zur Diskussion trugen mit Vorträgen bei: Cetin Mogultay (Ausschuss für Tarifpolitik), Dorothea Schäfer (Landesvorsitzende der GEW NRW), Sebastian Krebs (Stellvertreter), Andreas Gehrke (Leiter des GEW-Vorstandsbereichs Tarif- und Beamtenpolitik), Uschi Kruse (Landesvorsitzende der GEW Sachsen), Doreen Siebernik (Landesvorsitzende der GEW Berlin).


 

Aufruf von Klaus und HaJo:

Liebe tarifbeschäftigte Kolleg*innen,

auch wenn es in den letzten Monaten relativ still war, was den Kampf um eine gerechtere Entgeltordnung und gerechtere Bezahlung von angestellten Lehrkräften angeht, ist „der Drops noch nicht gelutscht“! Der saure Drops, den wir nach der letzten Tarifrunde 2015 schlucken mussten, ist immer noch nicht verdaut.

Auch wenn ein paar Prozente erstritten und der Angriff auf unsere Zusatzversorgung (VBL) abgewehrt wurden, hat der Beamtenbund mit seinen Mitgliedsverbände und die TdL einen Tarifvertrag abgeschlossen, der die Tinte, mit der er unterschrieben worden ist, nicht wert ist. Diesem Vertrag konnte die GEW so nicht zustimmen, da er nicht einmal für alle einen Zuschlag von 30,- Euro, für wenige Kolleg*innen Verbesserungen und für andere sogar Verschlechterungen vorsieht. Ein Ergebnis wurde ohne die GEW, die sehr viel mehr Mitglieder vertritt, erzielt, das weit von den gemeinsamen Forderungen entfernt war. Seit August 2016 wird dieser Vertrag auf alle Neueingestellten angewendet.

Wie geht es nun weiter ?

Da die nächste Länder-Tarifrunde (2017) schon bald vor der Tür steht, laden wir euch zu einer landesweiten Tarifkonferenz (TV-L) unter dem Motto „Gemeinsam mehr erreichen“ am 21.November in Düsseldorf (Flyer)  ein.

Nur mit vielen und gemeinsam sind wir stark – auch Prozente fallen nicht vom Himmel !

Wir bleiben  „dran“.

Mit kämpferischen Grüßen

Klaus Neufeldt und Hajo Busch
(Arbeitskreis Angestellte – Kreis Viersen)
(Anschreiben als Word-Dokument)
(Flyer-Tarifkonferenz-2016.pdf)
Für Tarifbeschäftigte gibt es Sonderurlaub.

Fahrtkosten für GEW-Mitglieder werden erstattet.

Außerdem bieten wir allen Interessierten eine kostenlose Mitfahrgelegenheit nach Düsseldorf per Bahn.

Abfahrt Bahnhof Viersen 8.27 Uhr – Treff 10 Minuten vorher

 

—– Schreiben von Joyce Abebrese, Landesverband NRW —–

An die Mitglieder
der GEW NRW
im Bereich TV-L
(Tarifvertrag der Länder)
Liebe Kolleg*innen,
die GEW lädt alle interessierten Kolleg*innen aller Schulformen herzlich zu einer Tarifkonferenz unter dem Motto: „Gemeinsam mehr erreichen! Vorbereitung der Ländertarifrunde 2017“ am Montag, den 21. November 2016 ins CVJM-Haus nach Düsseldorf ein.
Die nächste Länder-Tarifrunde Anfang 2017 steht schon kurz bevor und wir werden die Tarifkonferenz nutzen, um uns gemeinsam darüber auszutauschen, mit welchen Forderungen wir in die Tarifrunde gehen werden und wie wir die selbst gesteckten Ziele erreichen können. Die Tarifkonferenz wird mit Dorothea Schäfer, Landesvorsitzende der GEW NRW, Andreas Gehrke, Leiter des GEW-Vorstandsbereichs Tarif- und Beamtenpolitik, Uschi Kruse, Landesvorsitzende der GEW Sachsen und Doreen Siebernik, Landesvorsitzende der GEW Berlin, hoch besetzt sein. Nach Informationen und Diskussionen am Vormittag, werden am Nachmittag vier verschiedene Fachforen zum Tarifvertrag für Lehrkräfte und zu arbeitsplatzbezogenen Themen angeboten. Alle Interessierten sollten sich diesen Termin unbedingt vormerken!
Im Anhang findet sich der Einladungsflyer zur Veranstaltung – gerne kann dieser auch weiter verschickt werden.
Anmeldungen zur Veranstaltung, unter Angabe des gewünschten Forums, bitte an susanne.lange@gew-nrw.de oder unter www.gew-nrw.de.
Anmeldeschluss ist der 14. November 2016.
Hinweis:
Die Veranstaltung wird über das DGB-Bildungswerk geplant und durchgeführt. Tarifbeschäftigte Kolleg*innen können auf Grundlage §§ 27, 28 TV-L Sonderurlaub beantragen. Auch Beamt*innen können Sonderurlaub auf Grundlage der Sonderurlaubsverordnung nach § 4 in Verbindung mit § 13 Abs. 2 beantragen. Zur Sicherstellung des Unfallschutzes während der Teilnahme an dieser Fortbildungsveranstaltung ist auch dann Sonderurlaub zu beantragen, wenn durch die Teilnahme kein Unterrichtsausfall eintritt.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und einen konstruktiven Austausch.
Mit kollegialen Grüßen
Joyce Abebrese
Joyce Abebrese
GEW-Landesverband NRW
Referentin für Tarifpolitik,
Jugendhilfe und Sozialarbeit 
und Erwachsenenbildung
Nünningstraße 11, 45141 Essen
Tel.: 0201-29403-29
Fax: 0201-29403-51

Kommentare sind geschlossen.