Arbeitnehmerempfang der Landesregierung

GEW- und andere DGB-Vetreter des Kreises Viersen beim Arbeitnehmerempfang der Landesregierung

Mehr als 450 Gäste aus der Arbeitnehmerschaft fanden sich anlässlich des Tages der Arbeit im Swissotel Neuss ein.

70 Jahre NRW wurden feierlich gewürdigt. In den Reden des DGB- Vorsitzenden des Landes NRW, Andreas Meyer-Lauber, und der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kamen zentrale Punkte des gesellschaftspolitischen Diskurses wie rechtspopulistische Tendenzen, Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus, Tarifpolitk etc. zur Aussprache. Konkrete politische Erfolge, aber auch „Baustellen“ in NRW, die schnellstens bearbeitet werden müssen, wurden thematisiert.

Bei einer spontanen Aktion erinnerte Klaus Neufeldt (GEW Viersen) die Ministerpräsidentin an Ihr Versprechen, die tarifbeschäftigten Lehrerinnen nicht im Regen stehen zu lassen. In dem Gespräch forderte Neufeldt die Ministerpräsidentin auf, mehr für die schlechter gestellten 40.000 Kolleginnen und Kollegen zu tun. Sie möge ihren Einfluss auf die TDL gelten machen, um sich für eine gerechtere Eingruppierung einzusetzen.

Der GEW Kollege Dieter Gerdes (Stadtverband Wuppertal) überreichte Hannelore Kraft ein Materialpaket zum Thema Inklusion mit die Aufforderung, sich für eine deutliche Verbesserung der Situation an den Schulen stark zu machen. Eine gelingende Inklusion brauche nicht nur guten Willen, sondern vor allem mehr Ressourcen.

Klaus

NEF-Kraft1

NEF-Kraft2

NEF-Kraft3

Alle Fotos: Dorothea Schäfer

Einen ausführlichen Bericht über den Arbeitnehmerempfang in Neuss ist auf der Homepage des DGB-Kreisverbandes Viersen zu finden: DGB-Kreisverband Viersen trifft sich mit Hannelore Kraft anlässlich des Tages der Arbeit.

Aus unserer Mitte waren Gunter Fischer und Klaus Neufeld vor Ort. Das Foto stammt von Klaus Wienen.

DGB-Kraft

v.l.n.r. Klaus Neufeldt, Thomas Högel, Silvia Högel, Gunter Fischer und Andreas Kloss
Foto: Klaus Wienen

 

Kommentare sind geschlossen.