Ausschuss junge GEW NRW mit Swantje

Ausschuss junge GEW

Gut gemischt

Neue Leitung, neue Mitglieder, neue Themen – der Ausschuss junge GEW NRW stellt sich auf für ein aktives Jahr 2016! Das Trio Melanie Meier, Martin Mackenbach und Frederik Trapp wurde am 21. November 2015 bei der Mitgliederversammlung zum Leitungsteam gewählt.

In Ansätzen zeichnet sich in der neuen Leitung der jungen GEW NRW schon ab, was auch für den restlichen Ausschuss kennzeichnend sein soll: Ein ausgeglichenes Team, um alle U35-Mitglieder bestmöglich unterstützen und beraten zu können. Studentinnen verschiedener Studienrichtungen, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen, Referendarinnen, LehrerInnen, Sozial-arbeiterinnen, Promovierende und Jugendreferentlnnen – alle werden gleichermaßen vertreten in der jungen GEW NRW. Sowohl die Altersstruktur als auch die Funktion der einzelnen Mitglieder und ihre thematischen Schwerpunkte bilden eine gute Mischung.

Das Leitungsteam

Melanie ist 25 Jahre alt und seit Februar 2014 aktives Mitglied in der jungen GEW NRW. Sie studiert an der Universität Duisburg-Essen im Master of Education und wird im Februar 2016 ins Praxissemester starten. Im Fokus ihrer politischen Arbeit stehen die Verbesserung der Lehrerinnenausbildung und die internationale gewerkschaftliche Zusammenarbeit.
Martin ist 27 Jahre alt, hat Sonderpädagogik auf Lehramt in Köln studiert und wird im Mai 2016 sein Referendariat antreten. Für die GEW NRW engagiert er sich seit 2013 im Hochschulinformationsbüro. Im Fokus steht für ihn vor allem der Gewerkschaftstag 2016 in Bielefeld, auf dem er insbesondere die Themen prekäre Arbeit und Einstiegsphase positionieren möchte.
Frederik ist 34 Jahre alt und arbeitet an einem Berufskolleg in Duisburg. Seit 2009 ist er Mitglied in der GEW NRW und hat bereits verschiedene Ämter übernommen. Zurzeit kandidiert er für die Personalratswahl 2016 im Regierungsbezirk Düsseldorf. Zum Schwerpunkt seiner gewerkschaftlichen Arbeit sagt er: „Ich möchte noch mehr Leute für die Gewerkschaftsarbeit motivieren, damit mehr Jüngere in den GEW-Strukturen aktiv werden.”

Die Themen

Mit Energie wird der neue Ausschuss die Arbeit der jungen GEW NRW erfolgreich fortsetzen und vorantreiben. Unter anderem beschäftigen .sich die insgesamt 16 Mitglieder mit guter Ausbildung, erleichtertem Berufseinstieg und prekärer Beschäftigung. Sie bringen sich in aktuelle politische Debatten ein, zum Beispiel gegen Rechts, und setzen sich für Geflüchtete ein. Erfolgsformate wie der Senkrechtstart und die Seminarsprecherinnenschulung werden fortgesetzt. //

Melanie Meier, Mitglied im Leitungsteam der jungen GEW NRW

aus: nds 1-2016, S.32

Ausschuss junge GEW

Der Ausschuss junge GEW NRW startet mit 16 Aktiven ins Jahr 2016.

Kommentare sind geschlossen.