Lohntüten, Streik und Demo

Am Donnerstagmorgen ab 6.20 Uhr verteilte der Arbeitskreis Angestellte – in Person von Klaus und HaJo – „Lohntüten“ im Viersener Bahnhof. Mit dieser Aktion machten sie auf die Lage angestellter LehrerInnen aufmerksam. Die Tüten enthielten Infomaterial zum Warnstreik und zu den Forderungen der GEW, einen Müsli-Riegel und einen Teebeutel für eine entspannte „Warnstreik-Pause“.
Innerhalb einer Stunde waren die 150 Tüten an Pendler verteilt, wobei sich so manches interessante Gespräch entwickelte.

Danach gab es erst einmal ein Frühstück. Eine gelungene Aktion.

Um 9.15 Uhr ging es weiter: Treffpunkt für die Streik- und Demo-Teilnehmer, die mit der Bahn nach Düsseldorf anreisen. Eine noch übersichtliche Gruppe bestieg den Zug, der in Möchengladbach plötzlich sehr voll wurde. KollegInnen aus dem Kreis Viersen und weiteren Untergliederungen, vor allem Mönchengladbach und Heinsberg stiegen zu.

Einige Eindrücke von der Demonstration im Slider:

Die Fotos stammen von Agatha, von mir und das Gruppenbild von Svenja (GEW NRW).
So viel für heute.

Nochmal tausend Dank an alle, die sich auf den Weg nach Düsseldorf gemacht und uns verstärkt haben.
20.000 Demonstranten – das ist schon ’ne tolle Zahl.

HaJo

 

Ein Kommentar

  1. Weber sagt:

    Lieber HaJo,
    deine Fotos sind super, auch von der Bahnhofsaktion!
    Liebe Grüße
    Agatha