Tarifrunde TV-L: Aufruf zum Warnstreik!

Die Gewerkschaften verhandeln seit dem 18. Januar mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) über eine Gehaltserhöhung für die Tarifbeschäftigten der Länder. Bisher haben die Arbeitgeber kein akzeptables Angebot vorgelegt. Daher rufen wir für Mittwoch, den 01. Februar 2017 zu einem ganztägigen Warnstreik auf, sofern die Arbeitgeber in der zweiten Verhandlungsrunde am 30./31. Januar kein tragfähiges Angebot vorlegen.

Unser Hauptkundgebungsort ist wie schon so oft

Düsseldorf – DGB-Haus (Fr.-Ebert Str. 34-38)
08.30 Uhr Streikfrühstück im DGB-Haus
10.00 Uhr Aufstellung zur Demo
10.30 Uhr Demo zum Finanzministerium
Kundgebung mit Dorothea Schäfer
Vorsitzende der GEW NRW

Weitere Informationen: www.gew-nrw.de/tarifrunde-2017

Die GEW fordert in der Tarifrunde 2017

  • Erhöhung der Tabellenentgelte im Gesamtvolumen von 6 Prozent bei einer
    Laufzeit von 12 Monaten!
  • Erhöhung der Ausbildungsentgelte und der Entgelte der Praktikantinnen/Praktikanten um 90 Euro monatlich!
  • Außerdem fordern wir die zeit- und wirkungsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses auf Beamtinnen und Beamte.

Beamtinnen und Beamte sind aufgerufen, die streikenden Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen und sich nach ihren Möglichkeiten an den Aktionen zu beteiligen.

Gemeinsam mehr erreichen. Für eine gerechte Bezahlung. 6 Prozent mehr!

 

GEW-Kolleg*innen des Kreisverbandes Viersen bekommen ihre Fahrtkosten erstattet. Bitte reicht die Belege ein. Eine gemeinsame Anfahrt kann leider nicht organisiert werden.

Kommentare sind geschlossen.